Home/Schweizer Zeitschrift für Ernährungsmedizin 04/2018/Hoi Schreck – Insekten als alternative Proteinquelle

Hoi Schreck – Insekten als alternative Proteinquelle

Aufgrund der weltweit wachsenden Bevölkerung nimmt das Interesse an alternativen Proteinquellen zu. Insekten könnten dabei einen wichtigen Teil zur Ernährungssicherheit beitragen. Insekten sind die artenreichste Tiergruppe und gelten in vielen Ländern seit Urzeiten als wichtiger Nahrungsbestandteil. Bereits zwei Milliarden Menschen essen Insekten, wobei es laut der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) noch mehr werden sollen. Das Bevölkerungswachstum wird sich auch auf die Schweiz erstrecken, weswegen hierzulande die Nachfrage nach Nahrungsmitteln und landwirtschaftlichen Rohstoffen ansteigen wird. Folglich ist es von grosser Bedeutung, dass unter anderem auch Ernährungsberater/innen FH/HF (Fachhochschule, höhere Fachschule) zur Thematik Insekten als mögliche alternative Proteinquelle konkret Stellung beziehen können.

Deborah Beyli11.10.2018
image

Bitte loggen Sie sich ein um den Inhalt zu sehen

Rosenbergstrasse 115
8212 Neuhausen am Rheinfall
Telefon: +41 52 675 51 74
info@docinside.ch
www.docinside.ch

Handelsregistereintrag
Firmenname: DOCINSIDE AG
UID: CHE-412.607.286

Über uns
Bankverbindung

Schaffhauser Kantonalbank
8200 Schaffhausen
IBAN: CH76 0078 2008 2797 0810 2

Mehrwertsteuer-Nummer
CHE-412.607.286

Kontakte

Dr. med. Adrian Müller
Betrieb und Inhalte
adrian.mueller@docinside.ch

Dr. med. Richard Altorfer
Inhalte und Redaktion
richard.altorfer@docinside.ch

Dr. med. Christine Mücke
Inhalte und Redaktion
christine.muecke@docinside.ch

Copyright © 2021 Alle Rechte vorbehalten.
Powered by Deep Impact / Spectra