Home/ARS MEDICI 12/2019/Diabetesrisiko im Auge behalten!

Diabetesrisiko im Auge behalten!

Die Ergebnisse einer aktuellen Kohortenstudie deuten an, dass die zur Behandlung der benignen Prostatahyperplasie (BPH) eingesetzten Steroid-5α-Reduktase-Hemmer Dutasterid und Finasterid ähnlich wie andere gebräuchliche Medikamente möglicherweise das Risiko für die Entwicklung von Typ-2-Diabetes mellitus (T2DM) erhöhen.

Ralf Behrens13.6.2019
image

Bitte loggen Sie sich ein um den Inhalt zu sehen

Rosenbergstrasse 115
8212 Neuhausen am Rheinfall
Telefon: +41 52 675 51 74
info@docinside.ch
www.docinside.ch

Handelsregistereintrag
Firmenname: DOCINSIDE AG
UID: CHE-412.607.286

Über uns
Bankverbindung

Schaffhauser Kantonalbank
8200 Schaffhausen
IBAN: CH76 0078 2008 2797 0810 2

Mehrwertsteuer-Nummer
CHE-412.607.286

Kontakte

Dr. med. Adrian Müller
Betrieb und Inhalte
adrian.mueller@docinside.ch

Dr. med. Richard Altorfer
Inhalte und Redaktion
richard.altorfer@docinside.ch

Dr. med. Christine Mücke
Inhalte und Redaktion
christine.muecke@docinside.ch

Copyright © 2021 Alle Rechte vorbehalten.
Powered by Deep Impact / Spectra